Paketverlust bei Videokonferenzen

Paketverlust bei Videokonferenzen

Videokonferenzen „Paket Loss“ und dadurch schlechte Ton- und Bildqualität?

Die Hersteller von Videokonferenzsystemen (auch Telepresence genannt) bieten intelligente Packet Loss Recovery Lösungen an.  Bei Polycom nennt man es Polycom Lost Packet Recovery™ (Polycom LPR™) und Siren™ LPR-Technologie.

Die Firma Lifesize nennt das Adaptive Motion Control (AMC), und wendet Standardtechniken der Branche wie Bitrate-Downspeeding, Datenpaket-Markierung und FEC an, um Netzwerküberlastungen zu überwinden und ein unvergleichliches Erlebnis in HD-Videokommunikation zu bieten.

Nur LifeSize bietet:

  • Mehr als 200 Auflösungen entlang des Bandbreitenkontinuums, für die beste Qualität bei jeder Bitrate.
  • Bei den meisten Bandbreiten liefert LifeSize die zwei- bis vierfache Leistung seiner Mitbewerber.
  • 720p, 30 fps bei nur 768 KB/s Bandbreite. DVD-Qualität bei weniger als 512 KB/s.

Grundsätzlicher-Lösungsansatz:
Sie zahlen für Ihren IP Anschluss mehr Geld für garantierte Qualität (SLA-QoS-MPLS)
– sehr teuer und schwer zu implementieren

Netzwerkprobleme durch Netzwerkanalyse zu beheben
– die favorisierte Lösung bei der Problembehebung

Drittanbieter-Lösungen:
– verbessern Ihre bestehende Internet Performance & Qualität

paket loss solution
vorher                                nachher Effekt

Durch nur 2% Paketverlust auf Ihrem Internet Anschluß verlieren Sie Ihre Bildqualität.

wenige Prozent Paket Verlust bei Videokonferenz

Lösung - Paketverlust bei Videokonferenzen

Sie müssen wissen: Alle IP Netzwerke haben Paketverlust, das öffentliche Internet ist schlecht – aber Sie wollen Ihre Videokonferenzen über das öffentliche Internet führen – gibt es da eine Lösung?

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf, gerne zeigen wir Ihnen Live alle Hersteller Lösungen.

Externe Links zum Thema:

http://de.wikipedia.org/wiki/Paketverlust