Video Paketverlust

Video Paketverlust

Jeder Anbieter von Videokonferenzsystemen nutzt Techniken, um Video-Unterbrechungen durch Paketverlust zu verhindern. Alle Techniken darunter auch SVC sendet immer redundante Videoinformationen ob es zu einem Paketverlust kommt oder nicht. Andere Techniken verwenden eine Intelligenz, die nur Eintritt wenn es zu einem Paketverlust im Netzwerk kommt.

Beispiel Videokonferenz mit Packet Loss

Erweiterungen für Microsoft® Lync®

Erweiterung der Lync-Kollaboration

Video Erweiterung für Microsoft Lync 2013 bietet Nutzern eine Best-of-breed Videozusammenarbeit mit der Einfachheit und Vertrautheit der Lync-Nutzeroberfläche. Video sorgt für eine ständige Optimierung für den Nutzer über verschiedenste Endgeräte und bietet flexible und immersive Layouts, so dass sich der Nutzer auf die Inhalte der Besprechung konzentrieren kann, statt mit der Technik zu kämpfen.

Lync-Screenshot Video Paketverlust

Schlüsselfunktionen

  • Werten Sie jeden Gruppenchat mit nur einem Klick zu einer Video-Konferenz auf
  • Gäste erhalten automatisch per PN einen Link zur einfachen Zuschaltung
  • Dynamische Optimierung für durchgehend hohe Videoqualität über verschiedenste Netze und Endgeräte
  • Bis zu 8 Teilnehmer auf dem Bildschirm mit Layoutwahl zwischen „Aktiver Sprecher“ oder „Kontinuierliche Präsenz“
  • Mehrere Teilnehmer können Inhalte teilen und zusammenarbeiten

Vorteile

  • Ansicht mehrerer Teilnehmer durch Wahl verschiedener Layouts und größeren Ansichten
  • Hervorragende Leistung über das Internet und Funknetze
  • Nahtlose Integration von mobilen Endgeräten und Raumsystemen, einschließlich bestehender H.323 Endpunkte
  • Nutzen Sie die Plattform zur Integration von Lync-Nutzern in benutzerdefinierte Workflows.

PDF Datenblätter

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Auf dieser Website können Sie ohne Änderung der Cookie-Einstellungen fortfahren, bitte klicken Sie auf "Akzeptieren".

Dieser Server speichert KEINE Daten, aber ein Cookie-Hinweis ist nun auch durch Google ab dem 30.09.2015 Pflicht!


Wir halten uns an das Telemediengesetz (TMG) gemäß Datenschutzrichtlinie und Vorgaben der E-Privacy-Richtlinie Nr. 2009/136/EG.

Cookies:
.. werden seit je her durch Ihren Webbrowser lokal und temporär auf Ihrem PC gespeichert um z.B. ein Login zu einer Webseite,
Forum, Community oder Shop Seite festzuhalten, auch um Wunschlisten oder Produkte zu merken.
Auf technisch notwendige Cookies muss nach den Vorgaben der Richtlinie eigentlich gar nicht hingewiesen werden.
Bei Google Tracking- und Targeting-Cookies, zum Zwecke der Marktforschung und Werbung ist es erforderlich.

Schließen